LandFrauenverein Bittenfeld

Unsere Lieblingsrezepte im Frühling

Salatsoße
Bärlauchsuppe
Bärlauchpesto (zu Bandnudeln)
Ricotta-Ravioli
Apfeltarte
Rhabarber-Krümel-Torte

Salatsoße

Ideal für den Sommer: Vorrat für den Kühlschrank

Zutaten:
180 g Wasser
1 EL Mehl
1 Eigelb
1/2 TL Pfeffer
1 Zwiebel
180 g Essig
1 EL SalzSalat
1 EL Aromat oder Fondor
1 TL Senf
3 EL Maggi
1/2 ltr. Öl

Zubereitung:
Das Wasser kochen, das angerührte Mehl einrühren, gut durchkochen und erkalten lassen. Nach dem Erkalten passieren.
Zubereitung am besten im Mixer. Zwiebeln mit dem Essig mixen; passierte Mehlsoße zufügen, alles gut durchmixen. Danach alle restlichen Zutaten zugeben, außer das Öl.
Jetzt langsam das Öl einfließen lassen (wie bei Majonnaise).
Zuletzt nach eigenem Geschmack noch fertig abschmecken, evtl. frische Kräuter zugeben wie Schnittlauch, Petersilie oder Kresse.
Die fertige Salatsoße ist im Kühlschrank gut eine Woche haltbar.

nach oben

Bärlauchsuppe

Zutaten + Zubereitung:
200 g Bärlauch, kurz in kochendes Wasser geben, dann fein hacken.
Aus 50 g Butter oder Butterschmalz und
1 geh. EL Mehl eine Mehlschwitze herstellen und mit gekörnter Brühe und dem Bärlauchsud ablöschen.
125 ml Rahm dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Man kann die Suppe auch mit einem Pürierstab mixen.

nach oben

Bärlauchpesto (zu Bandnudeln)

Zutaten:
50 g hell geröstete Pinienkerne
ca. 120 g Bärlauchblätter
120 g fein geriebener Parmesan
125-150 ml mildes Olivenöl
Pfeffer, Salz

Zubereitung:
Pinienkerne mit einem Teil des Olivenöls im Küchenmixer pürieren. Dann Bärlauchblätter und Parmesan dazu mixen. So viel Olivenöl zugeben, bis eine dickflüssige Soße erreicht ist. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Servieren:
Bandnudeln al dente kochen, abschütteln und die Hälfte der Pestomenge mit einer halben Tasse Nudelkochwasser auf die Nudeln geben. Auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit frische geriebenem Parnesan und dem restlichen Pesto obeanauf servieren.

nach oben

Ricotta-Ravioli

für 4 Personen

Zutaten:
300 g Maultaschenteig
1 großes Bund Basilikum
2 Knoblauchzehen
300 g weicher Ricotta (italienischer Frischkäse)
1 großes Ei
1 Eiweiß
100 g frisch geriebener Parmesan
Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer

für die Sauce:
1 Bund Frühlingszwiebeln
100 g Butter
frisch geriebener Pecorinokäse zum Servieren

Zubereitung:
Für die Füllung Basilikum waschen und die Blättchen sehr fein hacken. Knoblauch schälen und durch die Presse drücken. Basilikum, Knoblauch, Ricotta, Ei und Parmesan gründlich verrühren. Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer abschmecken.
Teigtaschen formen, füllen, Ränder mit Eiweiß bestreichen und gut zusammendrücken. In reichlich Salzwasser garen.
Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden.
Für die Sauce Butter zerlassen, Frühlingszwiebeln darin anbraten. Teigtaschen in vorgewärmte Teller geben, Zwiebelbutter darauf verteilen und mit Käse servieren.

nach oben

Apfeltarte

ÄpfelZutaten:
Teig:
250 g Mehl
125 g weiche Butter
90 g Zucker
1 Ei
1 Prise Salz

Belag:
4 große saure Äpfel

Guss:
200 g Sahne
2 Eier
80 g Zucker
1 TL Zimt oder Vanillemark

Zubereitung:
Mürbteig zubereiten und ruhen lassen. Äpfel schälen und in dünne Spalten schneiden. Zutaten für Guss verrühren, Backofen auf 200°C vorheizen.
Ausgefettete Tarteform (26 cm Durchmesser) mit Teig auskleiden, Apfelspalten ganz dicht darauf legen, 10 Minuten backen, Guss darüber gießen und weitere 20 bis 25 Minuten fertig backen.
Schmeckt lauwarm am Besten!

nach oben

Rhabarber-Krümel-Torte

Zutaten:
4 Eiweiß
4 Eigelb
200 g Zucker
160 g Mehl
500 g Rhabarber
1 Pk. Puddingpulver
1 Pk. Vanillezucker
50 g Butter
50 g gem. Mandeln
500 g Sahne
2 Pk. Sahnesteif
20 g Zucker
80 g Zucker
50 g Zucker

Zubereitung:
Eiweiß steif schlagen, 200 g Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen bis der Zucker aufgelöst ist. Nacheinander das Eigelb unterschlagen und Mehl unterheben. Bei 175°C (Umluft ca. 150°C) ca. 35 Minuten backen.
Rhabarber klein schneiden. Von ¼ ltr. Wasser 6 EL abnehmen und mit dem Puddingpulver und 20 g Zucker verrühren. Rhabarber mit restl. Wasser, 80 g Zucker und 1 Pk Vanillezucker ca. 5 Minuten kochen.
Mit angerührtem Puddingpulver binden und auskühlen lassen.
Biskuitboden mit einem Löffel etwas anlösen.
Butter erhitzen, Biskuitinneres zerkrümeln, mit 50 g Zucker, Mandeln und Butter anrösten und auskühlen lassen.
Rhabarber in ausgehöhlten Boden füllen - am besten über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.
Sahne steif schlagen, draufstreichen und die gerösteten Krümel kuppelartig darauf verteilen.
Die Torte lässt sich auch wunderbar einfrieren.

nach oben

created by AW

LandFrauenverein Bittenfeld

LandFrauen in Bittenfeld

Das sind wir

Das machen wir

Terminkalender

Rückblick

Lieblingsrezepte

Kontakt / Impressum

Mitgliedschaft

Links

Diese Seite ist mit CSS Style Sheets formatiert
und erfordert einen modernen Browser.

Valid HTML 4.01!
Valid CSS!